Anna Käse - Kunst für Freunde

Termine

Aug 2019
23
Fr

ART ...ESSENZ - Kunstmesse
von 14:00 bis 22:00, Sony Center - Potsdamer Platz - 10785 Berlin

Ich bin dabei!

Aug 2019
24
Sa

ART ...ESSENZ - Kunstmesse
von 14:00 bis 22:00, Sony Center - Potsdamer Platz - 10785 Berlin

Ich bin dabei!

Aug 2019
25
So

ART ...ESSENZ - Kunstmesse
von 12:00 bis 20:00, Sony Center - Potsdamer Platz - 10785 Berlin

Ich bin dabei!

Sep 2019
01
So

Ausstellungseröffnung
FANTASIE mit Arbeiten von ANNA KÄSE

ab 11:00, Hauptstraße 32 - 31171 Nordstemmen

Ausstellung vom 01.09. bis 29.09.2019
Öffnungszeiten: Sa + So von 15.00 - 17.30 Uhr sowie während laufender Kurse und nach telefonischer Absprache.

Sep 2019
28
Sa

Workshop
Wir drucken unsere eigene Radierung!

von 11:00 bis 14:00, KuNo - Kunsthaus Nordstemmen e.V. - Hauptstraße 32 - 31171 Nordstemmen

Der Kurs richtet sich an alle, die einmal die Technik der Kaltnadelradierung ausprobieren wollen.
Künstlerische Vorkenntnisse oder besonderes Talent sind dafür nicht notwendig.
Weitere Informationen findet ihr unter KuNo.

Sep 2019
28
Sa

Workshop
Wir drucken unsere eigene Radierung!

von 15:00 bis 18:00, KuNo - Kunsthaus Nordstemmen e.V. - Hauptstraße 32 - 31171 Nordstemmen

Der Kurs richtet sich an alle, die einmal die Technik der Kaltnadelradierung ausprobieren wollen.
Künstlerische Vorkenntnisse oder besonderes Talent sind dafür nicht notwendig.
Weitere Informationen findet ihr unter KuNo.

Sep 2019
29
So

Workshop
Wir drucken unsere eigene Radierung!

von 10:00 bis 16:00, KuNo - Kunsthaus Nordstemmen e.V. - Hauptstraße 32 - 31171 Nordstemmen

Der Kurs richtet sich an alle, die einmal die Technik der Kaltnadelradierung ausprobieren wollen.
Künstlerische Vorkenntnisse oder besonderes Talent sind dafür nicht notwendig.
Weitere Informationen findet ihr unter KuNo.

Okt 2019
03
Do

DenkmalKunstKunstDenkmal - Hann.Münden
von 11:00 bis 18:00, Lange Str.11 - 34346 Hann. Münden

Ich bin dabei! Das prächtige Fachwerkhaus in der Langen Straße 11, ist Teil eines stattlichen Doppelhauses, das Ende des 16. Jahrhunderts erbaut wurde und dessen Hintergebäude bereits um 1550 entstanden sind. Als Teil des einmaligen Ensembles der Mündener Kernstadt, gehört es zu den etwa 160 Häusern der Renaissance, der wirtschaftlichen Blütezeit Mündens. Das Haus war das Elternhaus des Stadtgeschichtsschreibers Gustav Blume, dessen Vater, der Schiffsherr Georg Christoph Blume, den rechten Teil 1868 erworben hatte. Rund 20 Jahre lang stand dieses Haus leer und war dem Verfall anheim gestellt. Anfang 2019 kaufte es die Familie Fehrensen, die es für die Dauer von DenkmalKunst zur Verfügung gestellt hat. Quelle:denkmalkunst-kunstdenkmal.de

Okt 2019
04
Fr

DenkmalKunstKunstDenkmal - Hann.Münden
von 11:00 bis 18:00, Lange Str.11 - 34346 Hann. Münden

Ich bin dabei! Das prächtige Fachwerkhaus in der Langen Straße 11, ist Teil eines stattlichen Doppelhauses, das Ende des 16. Jahrhunderts erbaut wurde und dessen Hintergebäude bereits um 1550 entstanden sind. Als Teil des einmaligen Ensembles der Mündener Kernstadt, gehört es zu den etwa 160 Häusern der Renaissance, der wirtschaftlichen Blütezeit Mündens. Das Haus war das Elternhaus des Stadtgeschichtsschreibers Gustav Blume, dessen Vater, der Schiffsherr Georg Christoph Blume, den rechten Teil 1868 erworben hatte. Rund 20 Jahre lang stand dieses Haus leer und war dem Verfall anheim gestellt. Anfang 2019 kaufte es die Familie Fehrensen, die es für die Dauer von DenkmalKunst zur Verfügung gestellt hat. Quelle:denkmalkunst-kunstdenkmal.de

Okt 2019
05
Sa

DenkmalKunstKunstDenkmal - Hann.Münden
von 11:00 bis 18:00, Lange Str.11 - 34346 Hann. Münden

Ich bin dabei! Das prächtige Fachwerkhaus in der Langen Straße 11, ist Teil eines stattlichen Doppelhauses, das Ende des 16. Jahrhunderts erbaut wurde und dessen Hintergebäude bereits um 1550 entstanden sind. Als Teil des einmaligen Ensembles der Mündener Kernstadt, gehört es zu den etwa 160 Häusern der Renaissance, der wirtschaftlichen Blütezeit Mündens. Das Haus war das Elternhaus des Stadtgeschichtsschreibers Gustav Blume, dessen Vater, der Schiffsherr Georg Christoph Blume, den rechten Teil 1868 erworben hatte. Rund 20 Jahre lang stand dieses Haus leer und war dem Verfall anheim gestellt. Anfang 2019 kaufte es die Familie Fehrensen, die es für die Dauer von DenkmalKunst zur Verfügung gestellt hat. Quelle:denkmalkunst-kunstdenkmal.de

Druckwerkstatt Kurse Öffnungszeiten Was bisher geschah Galerie Neuigkeiten Termine Kontakt Newsletter Radierungen Unikate Schnick-Schnack Versandkosten/AGB